Da könnt ihr euch mal Gedanken drüber machen…

Hallo Leute,
eigentlich ist das SST 2019 für mich schon wieder Vergangenheit bevor wir überhaupt einen Kilometer gefahren sind. Was ein guter Roadcaptain sein will muß zwei Dinge können: Erstens delegieren und zweitens sich immerwährend Gedanken machen, was man den Jungs&Mädels noch bieten kann.

Kürzlich war ich mit Berni&Andrea und natürlich meiner Renate zu einem Abendessen verabredet und da haben wir uns natürlich auch über dies und das unterhalten. Irgendwie kam dann die Idee auf man könnte das SST vielleicht auch einmal auf bis zu einer Woche aufblasen und sich ein etwas weiter entferntes Motorradgebiet aussuchen. Da braucht es natürlich Interesse von eurer Seite und viel Planung vom Orgateam. Auch ist der Fronleichnamtermin dann nicht unbedingt zu halten, weil zum Beispiel Bühler sicher nicht einfach Urlaub von seinen Blagen (Schülern) nehmen kann. Das ist also nicht von einem zum nächsten Jahr organisiert und braucht etwas länger Vorlauf. Also prügelt mich jetzt nicht gleich wenn ich mal den Vorschlag bringe ein paar Tage Sardinien unsicher zu machen.

1. Tag Anfahrt nach Genua, mit der Abendfähre weiter nach Sardinien (600 Kilometer)
2. Tag Morgens Ankunft auf Sardinien Motoradtour zum Hotel/Pension (etwa 200 Kilometer)
3. und 4.Tag Erkunden der Insel mit dem Motorrad (je etwa 200 Kilometer)
5. Tag Abreise, Abendfähre nach Genua (wieder etwa 200 Kilometer)
6. Tag Morgens Ankunft Genua, Heimfahrt. (600 Kilometer)

Ich weiß, vor allem die An-/Abfahrt ist kein Zuckerschlecken aber machbar, wenn man sich die Fahrtzeiten richtig einteilt und zur Abendfähre hinfährt. Timo hat es dieses Jahr gemacht und er hat gemeint das es eigentlich stressfrei und gemütlich war. Okay er ist 30 Jahre jünger… [sm16]
Aber es ist jetzt nur einmal ein Gedanke [denk]

Frühestmöglicher Termin wäre 2020.

Kommentar verfassen